KVP & Lean im Unternehmen einführen


KVP & Lean Management im Unternehmen einzuführen, erfolgt meist mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und seine Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten. Schlanke, verschwendungsfreie Prozesse und deren kontinuierliche Verbesserung sind dazu einige der entscheidenden Faktoren.
Im Lean Management stehen eine Vielzahl bewährter Methoden wie z.B. KVP, 5S, PDCA, Prozessanalyse / VSM zur Verfügung.
Was häufig unterschätzt wird, jedoch wesentlich für einen nachhaltigen Erfolg ist, ist die Notwendigkeit, die Mitarbeiter auf die ständige Verbesserung vorzubereiten und von Managementseite her die erforderliche Unterstützung dauerhauf zu gewährleisten.

KVP im Unternehmen einführen – ein praxisbewährtes Vorgehen

Grundvoraussetzungen sind dauerhafte, langfristige Management-Unterstützung und die Bereitstellung der erforderlichen Ressourcen. Es ist sinnvoll, einen unternehmensweit KVP-Verantwortlichen zu benennen. Die Einführung von KVP bedeutet in vielen Fällen eine Mentaliäts- und Kulturveränderungen. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass dies Zeit – in vielen Fällen mehr als 2 oder 3 Jahre – benötigen kann.

Ausbildung in KVP-Methoden und KVP-Werkzeugen

Basis bildet eine qualifizierte Ausbildung der Mitarbeiter in den KVP- Methoden und Lean-Werkzeugen und in Moderationstechniken. Es empfiehlt sich, zunächst ein oder zwei kleine Teams als Gruppe auszubilden, die die ersten Pilotprojekte durchführen werden. Später werden dann weitere Mitarbeiter entsprechend dem Bedarf für weitere Projekte ausgebildet. Die Teams werden dazu von einem erfahrenen tercero-Berater als KVP-Experte und Trainer trainiert.

KVP-Pilotprojekte

Zunächst empfehlen wir mit ein oder zwei kleinen KVP-Projekten zu starten. Die Themenauswahl sollte so erfolgen, dass eine hohe Erfolgsaussicht in einem überschaubaren Zeitrahmen besteht und dass dasThema aus Unternehmenssicht Bedeutung hat. Die Teams werden in diesen Pilotprojekten von einem erfahrenen tercero-Berater als KVP-Experte, Moderator und Coach unterstützt und begleitet.
Sehr wichtig ist, dass die ersten Projekte erfolgreich abgeschlossen werden! Denn: Erfolg macht schön, weckt Neugierde und fördert die Veränderungsbereitschaft bei den bisher nicht beteiligten Kollegen und Mitarbeitern im Unternehmen.
Sobald das Team ausreichend Erfahrungen gesammelt hat, wird es zunehmend eigenständiger arbeiten und anspruchsvollere Projekte beginnen. Das aktive Gestalten und auch die Verantwortung wechselt in das Team, der externe Berater zieht sich zunehmend zurück und fungiert nur noch als Coach bei schwierigen Fragestellungen und bei Bedarf aus den Teams.

KVP- Moderator und KVP-Koordinator

In einer dritten Phase werden die bisherigen Teams aufgeteilt und neue, noch im KVP unerfahrene Mitarbeiter integriert. Dadurch arbeiten mehrere Teams im Unternehmen parallel an KVP-Themen, es entsteht eine gewisser, allerdings kontrollierter Schneeball-Effekt. Wichtig ist in dieser Phase, neben erfahrenen KVP-Teamleitern und KVP-Moderatoren auch KVP-Koordinatoren organisatorisch zu installieren.

Beratung zu Lean und KVP

Wir beraten Sie gern zum Lean Management, führen Lean Management in Ihrem Unternehmen ein, moderieren Ihre Workshops und unterstützen Sie in Ihren Projekten. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Anfrage.