fortgeschrittene Problemlösungsmethoden Schulung


Fortgeschrittene Problemlösungsmethoden Schulung – ein 2-tägiges intensives Training an Beispielen und mit vielen Übungen  für Probleme mit komplexen Fehlerursachen.

… Immer noch ungelöste Problem? Was tun bei komplexen Fehlerursachen?

Die sichere Beherrschung der grundlegenden QM-Methoden zur Problemlösung und einigen ergänzenden Problemlösungstechniken ist zwingend erforderlich, wenn Störungen im Prozess auftreten oder Qualitätsprobleme die Lieferfähigkeit gefährden. Bei Reklamationen, bei Betriebsstörungen oder einfach strukturierten Problemen gelingt es oft, mit einigen wenigen Basis-Problemlösungsmethoden die Störursachen einzugrenzen und durch geeignete Massnahmen dauerhaft zu beseitigen.

Bei komplexen Fehlerursachen genügen die einfachen QM-Methoden zur Problemlösung vielfach nicht mehr.  Oft findet sich die Ursachen an ganz anderen Stellen in der Wertschöpfungskette als der Fehler. Diese Ursachen zu identifizieren gelingt in der Regel mit den „einfachen“ Problemlösungstechniken nicht.

Hier sind häufig fortgeschrittene Problemlösungsmethoden mit Elementen aus TRIZ, Shainin und Kepner Tregoe erforderlich. Diese werden in diesem Training vermittelt.

fortgeschrittene Problemlösungsmethoden Schulung

Diese 2-tägige Schulung fortgeschrittenene Problemlösungsmethoden baut auf der grundlegenden Schulung QM-Methoden zur Problemlösung auf. Sie lernen im Fortgeschrittenen-Training eine Auswahl von praxiserprobten Problemlösungstechniken zur Bearbeitung komplexer Problemstellungen kennen und anzuwenden um

  • Problemursachen von komplexen Fehlern zu identifizieren
  • Wirkmechanismen der Fehlerursachen zu verstehen und nachzuweisen
  • Fehlerursachen pragmatisch und nachhaltig zu beseitigen
  • ein zukünftiges Fehlerauftreten präventiv abzufangen

Diese fortgeschrittenen Problemlösungstechniken sind dann erforderlich, wenn mit den Basistechniken keine zufriedenstellende Lösung gefunden werden konnte.

fortgeschrittene Problemlösungsmethoden in der Schulung

Es gibt sie leider nicht – DIE universelle Problemlösungsmethode, die jedes Problem perfekt löst.  Jede Problemlösungstechnik hat  Vorteile und Einschränkungen. In der Praxis ist es deshalb sinnvoll, die Problemlösungsmethoden bzw. Methodenelemente zu kombinieren und ggfs. auch zwischen ihnen zu wechseln. Deshalb stellen wir Ihnen unterschiedliche Problemlösungsmethoden und Problemlösungstechniken vor. Sie üben an Beispielen und an eigenen Themen u.a. mit folgende Methoden

  • Vorgehensweise zu Fehlerbearbeitung
  • das Problemlöse-Team
  • strukturierte Informationssammlung mit Problemsammel-Checkliste
  • Reklamationen und 8D-Report
  • Ursachen-Wirkungs-Analyse mit verfeinertem Ishikawa-Diagramm und 5Why
  • Prozessanalyse und Prozessparameter
  • Streuung im Prozess und ergänzende Six-Sigma-Tools
  • Verläßlichkeit von Daten und Streuung in Messsystemen (MSA)
  • Diagnosebaum nach ShaininTM
  • Kepner-Tregoe TM – Problemanalyse und Entscheidungsfindung
  • mehrschichtige, komplexe Fehlerursachen und Fault Tree Analysis (FTA)
  • Shainin TM Problemlösung – Fehlereingrenzung, Identifikation, Nachweis
  • AFD – Anticipatory Failure Determination
  • Wirkketten und Funktionsanalyse mit TRIZ
  • Kreativitätstechniken & SCAMPER
  • TRIZ – Evolutionsgesetze zur Lösungsentwicklung
  • pragmatische Bewertungsverfahren
  • Nachweis der Wirksamkeit von Massnahmen
  • Fehlerprävention mit FMEA

Darüber hinaus zeigen wir auf, wie Sie diese Methoden miteinander kombiniert verwenden und wie Sie diese Werkzeuge z.B. innerhalb von Lean Management, Six Sigma, Wertanalyse oder anderen Effizienzverbesserungsprogrammen einsetzen können.

Wie wird geübt ? – Schulungsorganisation

Nach einer kurzen Darstellung der jeweiligen Methode in Theorie und an einem Praxisbeispiel üben Sie in Kleingruppen an eigenen Themen. Sie erhalten die Schulungsunterlage in gedruckter Form und am Schulungsende Ihr Teilnahme-Zertifikat.

Um in der Praxis zu schnellen und vor allem wirksamen Massnahmen und Ergebnissen zu gelangen, ist eine allen im Team bekannte und von allen akzeptierte Vorgehensweise zur Fehlerbearbeitung erforderlich. Diese sieht wie unten dargestellt aus und dieser Struktur folgen wir auch im Training.

Vorgehensweise Fehlerbearbeitung

  1. strukturierte Problem-Informationssammlung
  2. Prozessanalyse
  3. Ursachenidentifikation
  4. Hypothesen- und Lösungsentwicklung
  5. Lösungsbewertung
  6. Implementierung
  7. Wirksamkeitsnachweis & Lessons learned

Übrigens … inhouse Schulung Problemlösungstechniken

Wir bieten diese Schulung auch als inhouse-Veranstaltung als Training-on-the-job an – Üben an Ihren realen Problemen, individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten und auf Ihren Zeitplan abgestimmt. Bitte fragen Sie nach. Hier ist Ihr Kontakt zu uns.

Termine, Veranstaltungsort & Preise

Schulungsdauer 9:00 bis 16:30, Veranstaltungsort ist

Die Teilnahmegebühr für die  2-tägige Schulung fortgeschrittene Problemlösungsmethoden beträgt € 995,- zzgl. gesetzl. MwSt.