Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Qualität verbessern, Ausschuss beseitigen, Lagerbestände reduzieren - ein Beispiel für Wertanalyse und KVP

Qualitätsprobleme, Ausschuss, Lagerbestände und zu hohe Kosten waren in diesem Projekt eine Folge der Fokussierung auf den jeweils eigenen Bereich. Kommunikation, Kooperation und ein Verständnis für die Abhängigkeiten im Unternehmen führten zu einer signifikanten Verbesserung des Unternehmenserfolg.

Hintergrund:

Der Kunde entwickelt und fertigt Klebstoffe und Reaktivmassen u.a. für industrielle Anwendungen. Wiederkehrende Qualitätsschwankungen verursachen Reklamationen, beeinträchtigen die Liefertreue, erhöhen die Lagerkosten und erzwingen teuere Nachproduktionen.

Kunde:

mittelständiges Unternehmen der Chemie und Prozesstechnik

Branche:

Chemie

Aufgabenstellung:

Qualitätsverbesserung, Ausschussvermeidung, Bestandsreduzierung, Kostensenkung

Vorgehensweise

  • Bildung eines bereichsübergreifenden KVP-Teams
  • Kurzschulung Wertanalyse, KVP-Tools und Lean Management als Training-on-the-job
  • Datenanalyse Reklamationen, Produktions- und Qualitätskennzahlen, Lagerbestand und Liefertreue
  • Prozessanalyse ausgewählter Teilprozesse  (z.B. Fertigungsplanung, Fertigung, Prüfung, Lagermanagement …)
  • Identifikation und Priorisierung der Verbesserungspotentiale
  • Themen-Workshops zu den ausgewählten Verbesserungspotentialen
  • Konzeptentwicklung und Konzeptbewertung
  • Massnahmen- und Konzeptumsetzung
  • Ergebniskontrolle und Optimierung
  • Lessons Learned

Ergebnis

  • optimierter Workflow von Planung, Fertigung und Prüfung
  • Reduzierung der Nachproduktion um 95%
  • Reduzierung des Lagerbestands um mehr als 30%
  • keine Verschrottungen mehr
  • geänderte Vertriebs- und Vermarktungsstrategie
  • signifikant erhöhter Deckungsbeitrag bei Produkten mit Alleinstellungsmerkmalen

Fazit

Einige Zitate: "Das bereichsübergreifende Arbeiten im KVP-Team half, Verständnis für die Tätigkeiten anderer Bereiche zu entwickeln. Der anfängliche Fokus nur auf den eigenen Bereich berücksichtigte nicht die Interessen der anderen Abteilungen. Insgesamt führte diese Fokussierung bisher für das Gesamtunternehmen zu erheblichen Mehrkosten und Qualitätsproblemen. Das ist jetzt anders."

"Viele kleine Schritte mit geringem Risiko und sofortiger Wirkung ergeben am Ende sehr erfreuliche Resultate."

"Die Elemente der Wertanalyse mit dem ständigen Fokus auf Machbarkeit, Termine und Kosten half, die richtigen Massnahmen zu treffen."

Wenn das Beispiel Sie interessiert und Sie mehr Informationen wünschen, sprechen Sie uns bitte an oder schicken eine email.

.

Kontakt

tercero consult Dr. Oliver Wagner

Mooser Straße 67

77839 Lichtenau

 

Telefon: +49(0)7227/994480

Email: info@tercero-consult.de

Datenschutzerklärung