QM Methoden und Werkzeuge zur Problemlösung


Es gibt eine sehr große Zahl von QM Methoden zur Problemlösung z.B. Fischgrät-/ Ishikawa-Diagramme, die Fragetechnik „5x Warum“, Fault Tree Analysis (FTA) oder auch FMEA und Prozessanalyse um nur einige zu nennen.

Alle QM-Methoden ist gemeinsam, dass der Anwender möglichst schnell und umfassend, denkbare Fehlerursachen für aufgetretene Probleme oder potentielle Fehler finden möchte. Es ist in der Praxis sehr sinnvoll, die jeweiligen Methoden und Methodenelemente miteinander zu kombinieren.

Was erfahren Sie in diesem Beitrag? – Inhalte

QM Methoden zur Problemlösung (Auszug)

Ishikawa-Diagramm

  • Das Ishikawa-Diagramm mit seinen 5 bzw. 6M´s kann als der klassische Einstieg gelten um eine strukturierte Suche nach potentiellen Ursachen zu beginnen. Was oft übersehen wird: Es setzt gute Produkt- und Prozesskenntnisse voraus (!). Es ist deshalb häufig zielführend, vorhergehend eine  Produktanalyse und Prozessanalyse durchzuführen.
    Mehr zu Ishikawa-Diagramm

5 Why – Methode

  • Die 5 Why Methode ist eine sinnvolle Ergänzung zum Ishikawa-Diagramm. Häufig werden in diesem die vordergründigen Ursachen für ein Problem benannt, 5x Warum fragen hilft dann, die tatsächlichen, tieferliegenden Ursachen zu identifzieren.
    Mehr zu 5Why-Methode & Ishikawa

5W1H – Fragetechnik

  • Die 5W1H-Fragetechnik dient zur Fehlereingrenzung und strukturierten Informationssammlung. Hinter den 5W verbergen sich die typischen Fragen eines Unfallmelders. 1H steht für „Wie“ d.h. „Wie lösen wir das Problem“ und kann oft erst später im Problemlösungsprozess sicher beantwortet werden.
    Mehr zu 5W1H -Fragetechnik

TRIZ – Die Theorie des erfinderischen Problemlösens

  • Die Theorie des erfinderischen Problemlösens klingt sehr theoretisch – Ein unserer Meinung vollkommen irreführender Name. Die Methodenelemente von TRIZ lassen sich sehr gut im Qualitätsmanagement zur Problemanalyse und -lösung, in der Produktentwicklung zur strukturierten Ideengenerierung oder Patentumgehung verwenden und jede FMEA profitiert von Fehlerkatalogen, die auf Basis der TRIZ-Methode entstanden sind.
    Mehr zu TRIZ

Anticipatory Failure Determination (AFD)

  • Anticipatory Failure Determination (AFD) beschreibt keine Partei, sondern eine sehr pragmatische und sehr, sehr wirksame Methode zur Ursachenidentifikation im Problemlösungsprozess PLP. Wir verwenden die AFD-Methodik regelmäßig in Kombination mit anderen Problemlösungstechniken und haben viele Problemursachen mit Hilfe der AFD-Methodik erfolgreich identifizieren und beseitigen können. Übrigens: AFD ist ein Methodenelement aus TRIZ
    Mehr zu AFD

FTA – Fault Tree Analysis

  • Präventive Fehleranalyse und eine Prognose der Ausfallwahrscheinlichkeiten auf Grundlage der jeweiligen Parameterkombinationen und Auftretensursachen sind Zielsetzung von FTA – Fault Tree Analysis – z.B. ist FTA etablierter Standard in der Medizintechnik und Elektronik.
    Mehr zu FTA – Fault Tree Analysis

Prozessanalyse & Wertstromanalyse

  • Prozessanalyse & Wertstromanalyse sind undenkbar ohne Flowcharts bzw. Flussdiagramme. Diesen sind eine visuelle Darstellung der Prozesse bzw. Prozesseinzelschritten, ihrer Reihenfolge, ihrer Verknüpfung und der Schnittstellen. Sie sind unverzichtbarer Teil der Prozessanalyse bzw. der Wertstromanalyse im Lean Management
    Mehr zu Prozessanalyse/ Wertstromanalyse

DRBFM – Design Review Based on Failure Modes

  • Eine pragmatische Alternative bzw. Ergängzung zur FMEA ist DRBFM – Design Review Based on Failure Modes – insbesondere bei Produktvarianten.  DRBFM wurde von Toyota entwickelt, weil der Kosten-Nutzen Verhältnis von FMEA zu schlecht war bzw. die Akzeptanz von FMEA durch die Mitarbeiter zu gering.
    Mehr zu DRBFM

Messsystemanalyse MSA

  • „Wer viel misst, misst viel Mist!“ Können Sie sich auf ihre Messwerte tatsächlich verlassen? Ermittelt Ihr Kollege oder Ihre Kunde am identischen Objekt in der Messung das identische Ergebnis? – oder gibt es Abweichungen? Viele Reklamationen und auch Prozesseingriffe sind nicht berechtigt, weil das Messsystem unzuverlässig ist. Mit der Messsystemanalyse MSA sichern Sie Ihr Messergebnis ab.
    Mehr zu MSA

QRK & SPC

  • Qualitätsregelkarten (QRK) und statistische Prozesskontrolle (SPC) helfen, die Prozessstabilität und damit die Produktqualität abzusichern. Nicht ohne Grund wird bei Prozessanlauf der Nachweis einer ausreichenden Prozessfähigkeit gefordert. SPC die Methoden um diesen Nachweis zu führen und die Prozessüberwachung abzusichern.
    Mehr zu SPC
  • Weitere QM-Methoden und Informationen dazu finden in unserem Infocenter

Über die Links gelangen Sie in´s Infocenter und finden dort weiterführende Erläuterungen zu den jeweiligen Themen.  QM-Methoden – sind etablierte Werkzeuge des Qualitätsmanagement um reaktiv und präventiv Produktqualität und Prozessqualität abzusichern. Die oben genannten Methoden stellen die Grundlagen dar. Wir haben hier eine Übersicht an weiteren, wichtigen QM-Methoden beschrieben, die wir häufig – meist in Kombination – verwenden.

Hier geht es zur Übersicht weitere QM-Methoden …

Schulung QM Methoden zur Problemlösung

Gern schulen wir Sie in den QM-Methoden zur Problemlösung.

Übrigens: Wir bieten selbstverständlich diese Schulungen auch  als inhouse Training-on-the-job mit Themen und Beispielen aus Ihrem Unternehmen an. Hier ist Ihr Kontakt zu uns.

für die Praxis – systematische Vorgehensweise zur Problemlösung

Zahlreiche Werkzeuge helfen, eine funktionierende Lösung für ein Problem oder ein Verbesserungspotential im Unternehmen zu erarbeiten. Eine systematische Vorgehensweise mit einem Satz aufeinander abgestimmter Problemlösungsmethoden hat den Vorteil, dass sie zeitsparend, umfassend und nachvollziehbar ist.

systematische Problemlösung – Mehr…

Problemlösungsprozess PLP

Der Problemlösungsprozess (PLP) ist eine praxiserprobte, strukturierte, mehrstufige Herangehensweise zur Problembearbeitung und nachhaltigen Problemlösung.

Problemlösungsprozess PLP – Mehr…

unsere Vorgehensweise

Wir kombinieren die verschiedenen QM-Methoden je nach Problem- und Aufgabenstellung miteinander. Sie haben eine konkrete Problemstellung?  Am einfachsten ist, Sie sprechen uns an. Wir werden sicherlich eine für Ihr Problem und Aufgabenstellung geeignete Vorgehensweise finden. Hier ist Ihr Kontakt zu uns.

Beratung zu QM-Methoden zur Problemlösung

Sie haben  ungelöste Prozess- und Qualitätsproblem? Oder stehen unter Kostendruck als Folge von Ausschuss und Nacharbeit? Wir können Ihnen helfen.

Wir moderieren Ihre Qualitäts- und Problemlösungs-Workshops, unterstützen Sie operativ in Ihren Qualitätsprojekten und schulen Ihre Mitarbeiter. Bitte fragen Sie uns an.

« Back to Glossary Index