Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Wertanalyse in Beschaffung und Einkauf

Kostensenkung und Preisreduzierung sind typische Aufgaben von Beschaffung und Einkauf. Häufig wird deshalb ein Wertanalyse-Projekt von diesem Bereich veranlasst, obwohl die Kostenfestlegung bereits zu 80% in der Konstruktion und Prozessplanung erfolgt ist.

Wer hat dies nicht schon einmal gehört? "80% der Kosten legt die Konstruktion fest. Den Rest dürfen wir dann verhandeln." Aussagen in dieser oder ähnlicher Form sind häufig von Einkäufern oder Lieferantenmanagern im persönlichen Gespräch zu hören und eine nachvollziehbare Frustration klingt als Unterton ebenso mit.

Einkauf und Beschaffung im Entwicklungsprozess

Tatsache ist, dass Einkauf und Beschaffung in vielen Entwicklungsprojekten zu spät eingebunden werden. Konstruktion und Prozessplanung sind weitgehend abgeschlossen. Damit sind die Abläufe, die Materialien und der Maschinenpark fixiert. Jede Änderung würde den eng gesteckten Zeitrahmen sprengen. Primäre Entwicklungsziele sind Machbarkeit und Markteinführung. Die Erreichung der Kostenziele erfolgt leider häufig im Zuge der Produktpflege zu einem späteren Zeitpunkt. Häufig kann der Einkauf nur noch geringe Preisreduzierungen oder Rabatte verhandeln, weil Lieferantenauswahl und Kaufentscheidung de facto schon längst von der Entwicklung getroffen wurde.

Die Rolle des Einkauf in Wertanalyse-Projekten

Das Team in Wertanalyse-Projekten sollte gemischt aus allen Unternehmensbereichen besetzt sein. Dazu gehört ein Projekteinkäufer - idealerweise mit technischen Verständnis und Hintergrund. Dadurch dass im Wertanalyse-Projekt in der Regel zu den konstruktiven Entwürfen ebenso ein Fertigungs- und Logistikkonzept entwickelt und monetär bewertet wird, zeigt sich sofort auf, ob die Kostenziele erreicht werden. In dieser Phase sind die Gestaltungsräume für den Einkäufer groß: Er kann Anbieteralternativen aufzeigen oder auch kostengünstigere Lösungen mit vergleichbarer Funktionalität.

Wertanalyse bei Lieferanten einführen

In vielen Fällen ist die Preisdiskussion zwischen Kunde und Lieferant zu Ende bevor sie begonnen hat. "Wir benötigen noch 3% Preisreduzierung - mindestens!" - "Das geht nicht, dann setzen wir zu!" In solchen Fällen sind beide Parteien mit dem Ergebnis unzufrieden und die Lieferbeziehung ist gefährdet.

Hier ist es nach unserer Erfahrung sinnvoll, ein gemeinsames Wertanalyse-Projekt zu starten, weil zu hohe Kosten die Folgen davon sind,

  • wie Sie als Kunde Produkte konstruieren,
  • welche Spezifikation und Toleranzen Sie festlegen,
  • wie Ihr Lieferant fertigt,
  • ob Ihr Produktdesign auf seine Fertigungsbelange optimal abgestimmt ist,
  • wie Sie beide Ihre gemeinsame Logistikkette organisieren.

Beratung zu Wertanalyse

Sie möchten mehr über Wertanalyse erfahren oder stehen unter Kostendruck?

Wir beraten Sie gern zur Wertanalyse und führen Kostensenkungs- und Wertanalyse-Projekte in Ihrem Unternehmen durch.  Wir moderieren Wertanalyse -Workshops und schulen Ihre Mitarbeiter in den Werkzeugen der Wertanalyse.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Anfrage.

Ihr Kontakt zu uns

Bitte sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine email.

Kontakt

tercero consult Dr. Oliver Wagner

Mooser Straße 67

77839 Lichtenau

 

Telefon: +49(0)7227/994480

Email: info@tercero-consult.de

Datenschutzerklärung